FIFA-Kult.deEin Spiel dauert 12 Minuten!

Wer war/ist eigentlich...

Lew Yashin?

Yashin (1929-1990) spielte während seiner gesamten Fußballer-Laufbahn, von 1949-1971, bei Dynamo Moskau.Fünf mal gewann er die Fußball-Meisterschaft der UdSSR, dreimal den Sowjet-Pokal. 1963 wurde er Europas Fußballer des Jahres. Lew Yaschin, die "Schwarze Spinne", wie er aufgrund seines schwarzen Dresses genannt wurde, ist bis heute der einzige Torhüter, dem diese Ehrung zuteil wurde. Des Weiteren wurde er 1956 mit der UdSSR Olympiasieger und 1960 Europameister. 1964 nahm er ebenfalls an der EM teil. An Fußballweltmeisterschaften nahm er 1958, 1962, 1966 und 1970 teil. Bei der WM in England im Jahre 1966 kam er mit der sowjetischen Mannschaft bis ins Halbfinale. Insgesamt stand er für die sowjetische Fußballnationalmannschaft 78 Mal zwischen den Pfosten und kassierte dabei gerade einmal 70 Gegentore. Zu seinen weiteren Erfolgen zählen eine UdSSR-Vizemeisterschaft als Eishockeytorwart und die Vizepräsidentschaft des sowjetischen Fußballverbandes. Am 27. Mai 1971 feierte Jaschin vor 103.000 Zuschauern sein Abschiedsspiel. Ihm zu Ehren gibt es seit 1994 bei jeder WM einen Pokal für den besten Torhüter.
Yaschin hätte beinahe gar nicht im Fussballtor gestanden. Eine ganze Zeit lang hoffte er, dereinst Schachweltmeister Michail Botwinnik ablösen zu können, gleichzeitig übte er sich auch im Fechten und im Basketball, im Tennis und im Wasserball und hütete das Eishockeytor. Eine glückliche Fügung brachte ihn dann aber in Kontakt mit Dynamo Moskau, wo er bereits 1952 zum Stammtorhüter aufrückte und wo er Zeit seines Fussballerlebens spielen sollte. (Quelle: wikipedia.org)


zurück