FIFA-Kult.deEin Spiel dauert 12 Minuten!

Wer war/ist eigentlich...

Sir Stanley Matthews?

Matthews (1915-2000) wurde in Hanley als dritter von vier Söhnen geboren. Sein Vater Jack Matthews war ein Boxer, der seinen Sinn für Disziplin und Sportsgeist an seinen Sohn weitergab. Als klassischer Rechtsaußen zeigte er schon als Jugendlicher außergewöhnliches Talent in der englischen Schülernationalmannschaft.
Als Profi spielte er ab 1932 für Stoke City F.C. und ab 1934 für die englische Nationalmannschaft. Er debütierte im Spiel gegen Wales, das England 4:0 gewann. 1937 erzielte er im Spiel gegen die Tschechoslowakei einen Hattrick. Während des Zweiten Weltkriegs wurde seine Karriere unterbrochen. Als Soldat war er in der Nähe von Blackpool stationiert. Nach dem Krieg wechselte er zu Blackpool F.C.. Mit diesem Verein wurde er 1953 FA Cup-Gewinner. Dieses Endspiel ging als "Matthews-Finale" in die englische Sportgeschichte ein. 1956 wurde er zum ersten Fußballer des Jahres in Europa gewählt. Sein letztes Spiel für England bestritt Matthews 1957; er war mit 42 Jahren der älteste Spieler, der je das Trikot für die englische Nationalmannschaft trug.
Mit 46 Jahren wechselte er zurück zu seinem Heimatverein Stoke City, wo er bis zum Ende seiner Karriere spielte. Mit 50 Jahren hängte er 1965 seine Fußballschuhe an den Nagel. Nach seiner Karriere war er der erste Fußballspieler, der in den Ritterstand erhoben wurde.
Sein Spitzname in England war "The Wizard of the Dribble", im restlichen Europa wurde er "The Magician" genannt.
Vor dem Britannia Stadium von Stoke City steht eine Statue von Sir Stanley Matthews.

Quelle: wikipedia.de


zurück