FIFA-Kult.deEin Spiel dauert 12 Minuten!

FIFA-Turnier 2007 Einzelkritik

Hier die Endplatzierung des FIFA-Turniers 2007.

Platz Zocker Team Statistik FI-FAzit
1. Schammi

Liverpool

Bilanz
14 - 1 - 0

Tore
90:25

Zeigte schon in der Gruppenphase extremen Torhunger (3 zweistellige Siege) und ließ nur gegen Hilbi (3:3) Punkte liegen. Im Achtelfinale ohne Probleme beim 5:1 und 3:2 gegen Schulle. Ebenso souverän die Auftritte im Viertelfinale gegen Maago (3:0, 2:0) und im Halbfinale gegen Matsch (3:2, 8:5). Schammi auch im Finale gegen Martsen eiskalt vorm Tor. Führte bereits mit 3:1 ehe er nach Martsens zwischenzeitlichem Ausgleich kurz vor Ablauf der regulären Spielzeit mit dem 4:3-Siegtreffer den i-Punkt auf ein überragendes Turnier (blieb ohne Niederlage, erzielte 90 Treffer!) setzte.
Neben Hansi ('03,'04,'06) und Martsen ('99,'01,'05) trägt sich Schammi mit dem Titelgewinn 2007 in die Liste der Turniersieger des FifaCups ein. Herzlichen Glückwunsch!

2. Martsen

Juve

Bilanz
10 - 1 - 4

Tore
63:36

2:3 im ersten Spiel gegen Grillbob, danach 7 Siege in Folge! Martsen als Gruppensieger souverän im Achtelfinale gegen Webs. Bog die überraschende 2:4 Hinspielpleite in überragender Manier um und gewann im Delle Alpi mit 10:3! Im Viertelfinale hieß der Gegner Hilbi und hier stellte Martsen bereits durch den 4:2 Auswärtserfolg im Hinspiel die Weichen Richtung Halbfinale (Rück 0:1). Gegen Cantona im Halbfinale in zwei Duellen auf Augenhöhe mit Glück, Können und Nervenstärke (Hin 4:4, Rück 3:2) - Martsen im Finale. Wollte nach toller Aufholjagd (3:3 nach 1:3) die Entscheidung noch in der regulären Spielzeit und rannte in einen Konter! Martsens erste Finalniederlage nach dem 4:2 über Grillbob (2001) und dem 1:0 über Hansi 2004!

3. Matsch

Palermo

Bilanz
10 - 1 - 4

Tore
65:35

Nach holprigem Start mit 2 Siegen und 2 Niederlagen aus den ersten Spielen holte Matsch mit 4 Siegen in Folge den Gruppensieg. Machte bereits im Achtelfinalhinspiel gegen Möbser alles klar (Hin 6:2, Rück 2:2) und traf anschließend im Viertelfinale auf den Bär. Nach zwei 3:2 Siegen erreichte Matsch wie schon im Vorjahr das Halbfinale. Dort blieb nach zwei torreichen Niederlagen (Hin 2:3, Rück 5:8) nur der Weg in das Spiel um Platz 3. Mit dem klaren 4:1 über Cantona erreicht Matsch wie bereits im Vorjahr (2.) einen Podestplatz!

4. Cantona

HSV

Bilanz
11 - 2 - 3

Tore
71:34

Beendete die Gruppenphase mit Platz 1 in der Gruppe und gewann bis auf das 1:1 gegen Hansi alle Spiele! Im Achtelfinaleduell gegen Kumpel Heiliger-SV vor allem im Rückspiel mit großer Klasse (Hin 5:3, Rück 8:0).
Bog im Viertelfinale gegen PalzWalz die erste Turnierniederlage (2:3) im Rückspiel zu Hause noch um (4:1). Schied im Halbfinale nach einem 4:4 zu hause und einem 2:3 auswärts gegen Martsen nach zwei dramatischen Spielen unglücklich aus. Im kleinen Finale zum Abschluss das 1:4 gegen Matsch! Cantona präsentierte sich spielerisch stark und spielte insgesamt ein starkes Turnier, beendet sein FifaCup-Debüt auf Platz 4.

5. PalzWalz

Valencia

Bilanz
9 - 1 - 4

Tore
55:33

Holperte mit nur einem Punkt aus 3 Spielen ins Turnier! Gewann anschließend 5 Spiele in Serie, was hinter Matsch Gruppenplatz 2 bedeutete! Traf im Achtelfinale auf Burkharddinho! Nach einem 2:3 im Hinspiel gabs ein 3:2 im Rückspiel. Hier musste das Elfmeterschießen entscheiden und Palz-Walz hatte nach 120 min die besseren Nerven (5:4). Gewann das Viertelfinalehinspiel zu hause mit 3:2 unterlag auswärts mit 1:4, das logische Aus! Die anschließenden deutlichen Siege gegen Hilbi (4:2) und Bär (5:2) bringen dem Neuling immerhin noch einen respektablen 5.Platz.

6. Baer

FC Sevilla

Bilanz
7 - 1 - 6

Tore
51:34

Nach mäßigem Auftakt mit nur 4 Punkten aus 4 Spielen zog Bär nach einer Serie von 4 Siegen in Folge als Gruppendritter ins Achtelfinale ein. Traf dort auf Titlverteidiger Hansi und kam vor allem aufgrund einer bärenstarken Leistung im Hinspiel (4:2) ins Viertelfinale (Rück 1:2). Mit Vorjahresfinalist Matsch wartete dort der nächste Brocken. 2:3 und 2:3 die Ergebnisse und folgerichtig das Viertelfinalaus! Das 7:1 über Maago brachte Bär ins Spiel um Platz 5. Verlor dort gegen Palz-Walz mit 2:5. Der Bär insgesamt mit einer wirklich tollen Vorstellung, vielleicht DIE Überraschung 2007!

7. Maago

Barca

Bilanz
8 - 0 - 6

Tore
38:33

Starker Beginn: 4 Spiele, 4 Siege. Doch danach folgte eine Schwächeperiode mit nur einem Sieg und 3 Niederlagen aus den letzten 4 Spielen, was Tabellenplatz 3 zur Folge hatte. Im Achtelfinale war Maago wieder hellwach und schlug Grillbob mit 4:3 und 2:0! Traf im Viertelfinale auf den späteren Sieger Schammi und verlor dort beide Spiele ohne eigenen Treffer (0:3, 0:2). Es ging nun nur noch um die Plätze: verlor gegen den Bär deutlich mit 1:7 ehe er sich mit dem ebenso deutlichen 6:2 gegen Hilbi erhobenen Hauptes aus dem Turnier verabschiedete!

8. Hilbi

Real

Bilanz
10 - 1 - 3

Tore
44:24

Klasse Vorrunde des Thüringers, gewann bis auf das 3:3 gegen Schammi alle seine Spiele und wurde nur aufgrund des schlächteren Torverhältnisses Gruppenzweiter. Traf im Achtelfinale auf Selle und zog nach zwei starken Vorstellungen (6:0, 5:2) souverän in die Runde der letzten Acht. Im Viertelfinale kam es zum Aufeinandertreffen mit Martsen. Nach dem 2:4 gegen den Klassemann zu hause war das Aus für Kenner schon besiegelt. Hilbi siegte zwar im Rückspiel mit 1:0 schied aber dennoch aus! Nach zwei Niederlagen im spiel um die Plätze 5-8 (2:4 Palz-Walz, 2:6 Maago) bleibt unter dem Strich Platz 8 (und Platz 1 der Reisegruppe aus Thüringen!).

9. Burkharddinho

Middlesb.

Bilanz
9 - 2 - 2

Tore
46:30

Der Debütant wurde in seinem ersten Spiel von Martsen überrannt (0:6)! Verlor dann aber kein einziges Gruppenspiel mehr (holte 5 Siege und 2 Unentschieden) und zog als Dritter ins Achtelfinale ein. Dramatik pur, denn gegen Gegner Palz-Walz musste nach dem 3:2 im Hinspiel und dem 2:3 im Rückspiel sowie einer torlosen Verlängerung das Elfmeterschießen entscheiden. Vom Punkt unterlag Burkharddinho mit 4:5 und schied mehr als unglücklich aus! Nach Siegen über Heiliger-SV (7:1) und Webs (1:0) bezwang er im SPiel um Platz 9 Hansi mit 4:3! Burkharddino spielte bei seinem Debüt groß auf und verlor nur insgesamt 2 Spiele, eine echte Bereicherung!

10. Hansi

Atl. Madrid

Bilanz
10 - 2 - 2

Tore
54:21

Der Titelverteidiger spielte wie gewohnt eine überaus starke Vorrunde mit nur 7 Gegentreffern in 9 Spielen. Das 1:1 gegen Schulle am letzten Gruppenspieltag kostete den Gruppensieg. Im Achtelfinale traf Hansi auf Bär, musste zunächst auswärts ran und verlor mit 2:4 (erste Turnierniederlage seit dem 0:1 im Finale 2005 gegen Martsen). Im Rückspiel gewann Hansi zwar mit 2:1, schied aber aufgrund der Auswärtstorregel völlig überraschend aus! In der Platzierungsrunde folgte nach dem 4:2 über Möbser und dem 5:3 über Grillbob die knappe Pleite gegen Newcomer Burkharddinho (3:4). Am Ende ein für ihn schwacher 10. Platz mit nur 2 Niederlagen und den wenigsten Gegentreffern des Turniers! Kleiner Trost: Konnte seinen Vorsprung in der ewigen Tabelle auf die Verfolger Martsen und Matsch sogar noch um einen Punkt ausbauen!

11. Grillbob

Arsenal

Bilanz
7 - 2 - 4

Tore
39:26

Eine intensive Turniervorbereitung und das 3:2 gegen Martsen zum Turnierauftakt ließen Grillbob von einem erfolgreichen FifaCup 2007 träumen. Verlor in der Gruppe nur gegen Möbser (0:1) und wurde hinter Martsen Gruppen-2. Traf im Achtelfinale auf Maago und hatte nach dem 3:4 auswärts im Rückspiel noch alle Chancen auf das Viertelfinale. Zu Hause allerdings ein schwaches 0:2 und das logische Aus! In der Platzierungsrunde nach einem Erfolg im Elfmeterkrimi gegen Schulle (5:5 und 7:6) die 3:5 Niederlage nach Verlängerung gegen Hansi. Gewann zum Abschluss das Spiel um Platz 11 gegen Webs mit 2:1.

12. Webs

Spurs

Bilanz
7 - 0 - 6

Tore
37:39

Webs startete stark in die Gruppenphase, holte 12 Punkte aus den ersten 5 Spielen. Da nur 3 Punkte aus den folgenden 3 Partien folten, zog Webs als Gruppen-4. ins Achtelfinale. Gegner Martsen wurde dank großem Spiel im Hinspiel an der White Harte Lane mit 4:2 bezwungen. Leider konnte diese starke Leistung im Rückspiel nicht einmal annähernde abgerufen werden und Webs ging mit 3:10 unter. Die Platzierungsspiele: 3:0 gegen Selle, 0:1 gegen Burkharddinho und 1:2 gegen Grillbob - am Ende ein guter 12.Platz.

13. Schulle

ManU

Bilanz
6 - 3 - 5

Tore
45:40

Schulle gewann 4 Gruppenspiele, spielte zwei mal remis (darunter das 1:1 gegen Hansi) und verlor nur 3 Spiele (2:4 Lehrling, 3:5 Cantona, 3:6 Selle). Das bedeutete am Ende Platz 4 und hatte einen starken Gegener im Achtelfinale zur Folge. Im Hinspiel gegen Schammi ohne Chance (1:5), im Rückspiel zwar mit dem berühmten Paroli (2:3), aber dennoch ausgeschieden.
In der Platzierungsrunde nach einem 5:5 und 6:7 n.E. gegen Grillbob, mit Siegen gegen Möbser (2:1) und Heiliger-SV (6:2), was Platz 13 in der Endabrechnung bedeutet.

14. Heiliger_SV

Everton

Bilanz
4 - 2 - 7

Tore
43:53

8 Punkte aus 4 Spielen, ein guter Start für den Neuling aus Hessen. Nach der anschließenden Serie von 3 Niederlagen musste im finalen Gruppenspiel Gegner Speiche unbedingt bezwungen werden. Durch den klaren 7:1 Erfolg gelang im letzten Moment der Sprung in die K.O.-Runde.
Im hessischen Duell gegen Cantona nur beim 3:5 im Hinspiel ein ebenbürtiger Gegner (Rückspiel 0:8). In der Platzierungsrunde nach einem 1:7 gegen Burkharddinho und einem 3:0 Erfolg über Selle dann die 2:6 Schlappe gegen Schulle. Am Ende ein beachtenswerter 14.Rang bei der ersten Turnierteilnahme.

15. Moebser

Bayer 04

Bilanz
3 - 4 - 6

Tore
22:37

Glück, Können oder reine Routine? Möbser wirds egal sein, durch das 2:2 gegen Egge am letzten Gruppenspieltag springt das Fifa-Urgstein auf den Achtelfinalzug! Dennoch blieb Möbser in der Gruppenphase vieles schuldig, holte aus 8 Spielen nur magere 9 Punkte. Zwei Siegen (je 1:0 gegen Grillbob und Diego) standen 3 Remis und 3 deftige Klatschen (0:5 Grieche, 2:6 Martsen, 1:5 Burkharddinho) gegenüber.
Im Achtelfinale wartete Matsch und der war besonders beim 2:6 im Hinspiel der klar bessere Mann. Nach einem 2:2 im Rückspiel spielte Möbser nur noch um die Plätze. Nach zwei Niederlagen (2:4 gegen Hansi, 1:2 gegen Schulle) gewann Möbser im Spiel um Platz 15 mit 3:0 gegen Selle.

16. Selle

Wanderers

Bilanz
5 - 1 - 8

Tore
29:51

Selle verlor in der Gruppenphase nur 3 Spiele (1:8 Cantona, 1:7 Hansi, 0:2 Lehrling) und erreichte mit 16 Punkten als Gruppendritter das Achtelfinale. Stark dabei Selles toller Endspurt, wobei er die letzten 3 Gruppenspiele gegen die direkte Konkurrenz allesamt gewinnen konnte (5:4 Flos, 6:3 Schulle, 4:3 gegen 14)!
Im Achtelfinale gegen Hilbi ohne Chance (0:6, 2:5). Verlor im Anschluss alle Platzierungsspiele (je 0:3 gegen Webs, Möbser und Heiliger-SV), was den guten Eindruck der Gruppenphase ein wenig trügt.

17. kirsten

PSG

Bilanz
4 - 1 - 3

Tore
31:19

Einem 3:3 gegen PalzWalz zum Auftakt, folgte das 3:2 gegen Los Trunkos. An den Spieltagen 3-6 verspielte Kirsten die Achtelfinalteilnahme. 3 knappe Niederlagen aus 4 Spielen (4:5 City, 2:4 Palermo, 3:4 Barca) ließen ihn in der Tabelle abrutschen, da die Konkurrenz in dieser Phase mächtig Punkte holte. Die zwei Siege zum Ende der Gruppenphase gegen Putzi (9:0) und Webs (4:1) halfen nichts mehr, Platz 5 in der Gruppe war einzementiert. Nur 3 Niederlagen und trotzdem ausgeschieden, bei Kirsten war wohl mehr möglich!

18. 14

Newcastle

Bilanz
4 - 1 - 4

Tore
30:22

Verlor das Eröffnungsspiel des Turniers gegen Hansi mit 1:3. Im Anschluss folgte ein Remis gegen Stiegje (4:4). Mit 3 Siegen aus den folgenden 3 Spielen (darunter das 4:2 gegen den Lehrling) setzte sich 14 im oberen Tabellendrittel fest. Nach zwei knappen Pleiten gegen Schulle (4:5) und Cantona (2:3) begann 2 Spieltage vor Ultimo noch einmal das Zittern. Zwar gewann 14 gegen Kasten mit 7:0 verspielte aber im letzten Gruppenspiel gegen Selle das Achtelfinale (3:4) und wurde 5.in Gruppe 1.
Am Ende bleibt ein ordentlicher 18. Rang, unter dem Strich war sogar eine bessere Platzierung drin. Trösten kann sich 14 mit der Goldenen Ananas! Er zeigte im Cup der Gescheiterten die besten Nerven und schlug im Finale Lehrling mit 5:2. Neben einem schönen Pokal bedeutet dies, dass 14 im kommenden Jahr als Losfee fungiert!

19. flos

Lazio

Bilanz
4 - 1 - 4

Tore
29:27

Flos kam mit 2 Siegen stark ins Turnier, besiegte den Lehrling mit 2:1 und Kasten mit 4:1. Leider konnte Flos in den verbleibenden 7 Spielen nur 2 weitere Siege (9:3 gegen Kasten, 4:2 gegen Stiegje) einfahren und verlor dabei gegen die Spitzenteams klar (3:7 gegen HSV und 0:3 gegen Atletico). Die Punktverluste gegen die direkte Konkurrenz (2:2 gegen Schulle, 1:3 gegen 14, 4:5 gegen Selle) kosteten Flos eine bessere Platzierung. So blieb am Ende eines respektablen Debüts des Neulings Platz 6 in der Gruppe und Platz 19 im Gesamtklassement.

20. Lehrling

Chelsea

Bilanz
4 - 0 - 5

Tore
24:21

Ein Turnier, dass der Lehrling ganz schnell vergessen sollte und wieder einmal ein Beweis dafür, dass es keine schlechten, sondern nur unsympathische Mannschaften gibt. Der Lehrling war als einer der Titelanwärter ins Turnier gegangen und kam über die gesamte Turnierdistanz nicht mit seinem Team zurecht, wurde mit 5 Niederlagen am Ende nur 7. in Gruppe 1. Nach 5 Spieltagen mit 3 Siegen und 2 Niederlagen folgten 3 Pleiten am Stück (2:3 Hansi, 0:4 Stiegje, 2:4 Cantona), was das vorzeitige Aus bedeutete.
Ein insgesamt enttäuschender Auftritt, der wenigstens noch mit der Goldenen Ananas einen versöhnlichen Abschluss gefunden hätte, aber im Finale des Trostpokals unterlag der Lehrling wie schon in der Gruppenphase 14.

21. Fischer

Schalke

Bilanz
3 - 1 - 4

Tore
18:18

Fischer fand mit dem 3:2 über Matsch und dem 5:0 über Putzi stark ins Turnier. Nach zwei klaren Pleiten (1:4 Webs, 0:3 Kirsten) folgte am 5.Spieltag der 2:0 Erfolg über Maago. Das Aus in der Gruppenphase letztlich aufgrund eines mageren Pünktchens (3:3 gegen Los Trunkos) in den letzten 3 Spielen! Aufgrund der dabei erlittenen knappen Niederlagen gegen Pfeiffer und Palz-Walz (je 2:3) darf insgesamt von einem unglücklichen Gruppenausscheiden gesprochen werden.

22. pfeifer

Marseille

Bilanz
3 - 1 - 4

Tore
19:30

Platz 7 in der Gruppe und Platz 22 im Gesamttableau, dass die nackten Zahlen beim Debüt des Turnierneulings. 3 hohe Niederlagen (0:8 Matsch, 0:4 Maago, 0:5 PalzWalz) bei nur einem Sieg (5:4 Kirsten) ließen die Chancen auf ein Weiterkommen früh sinken. Holte aus den letzten 4 Partien immerhin noch 7 Zähler (3:2 Fischer, 6:1 Putzi und 3:3 Los Trunkos), verlor dabei nur gegen Webs mit 2:3.

23. Speiche

FCB

Bilanz
3 - 0 - 5

Tore
31:23

Speiches Vorrundenaus schon beinahe tragisch! Nach der Auftaktpleite gegen Hilbi (1:3) folgten 3 klare Siege in Folge (11:0 Grille, 5:2 Flori, 6:1 Steu). Die Speiche hatte sich in die Spitzengruppe gespielt und verlor die folgenden 3 Spiele denkbar knapp mit jeweils einem Tor Unterschied. Das 3:4 gegen Uli, gefolgt von den beiden 2:3 Niederlagen gegen Schammi und den Bär ließen die Speiche bis zum letzten Spieltag um den Achtelfinaleinzug bangen! Im entscheidenden Spiel gegen Heiliger-SV hätte ein Punkt gereicht, statt dessen der 1:7 Untergang und das Aus als Gruppen-5.!

24. Flori

Piraeus

Bilanz
3 - 0 - 5

Tore
22:28

Zu Beginn der Gruppenphase wurde der Vorjahressechste Uli mit 2:1 bezwungen! Danach folgten allerdings 5 Niederlagen in Serie (Tiefpunkt das 2:11 gegen Schammi), was das vorzeitige Aus in der Gruppe bedeutete. Mit den deutlichen Siegen gegen Heiliger-SV (5:1) und Grille (10:0) zum Ende der Gruppenphase holte Flo wenigstens noch Platz 6 in der Gruppe!

25. Los_Trunkos

BVB

Bilanz
2 - 2 - 4

Tore
27:26

Startete mit dem Siegerteam des Vorjahres. Auf 2 Niederlagen zu Beginn (1:3 Maago, 2:3 Kirsten) folgten zwei klare Siege gegen Webs (4:1) und Putzi (11:1). Nach den derben Pleiten gegen Palz-Walz (2:5) und Matsch (1:7) war das Vorrundenaus leider früh besiegelt. Verspielte eine bessere Platzierung, da in den letzten beiden Gruppenspielen gegen die direkte Konkurenz nur remis gespielt wurde (je 3:3 gegen Fischer und Pfeiffer).

26. Uli

Milan

Bilanz
2 - 2 - 4

Tore
19:21

Startete mit dem Rucksack zweier 6.Plätze in Folge als einer der Gruppenfavoriten ins Turnier, konnte dieser Rolle aber nicht gerecht werden. Nur 2 Unentschieden (1:1 Steu, 3:3 Heiliger-SV) und 2 knappe Niederlagen (1:2 Flori, 0:1 Hilbi) standen zu Beginn der Guppenphase zu Buche. Zwar kämpfte (4:3 vs. Speiche) und spielte (7:0 Grille) sich Uli zurück ins Turnier, konnte aber aufgrund der beiden Niederlagen (3:8 Schammi, 0:3 Bär) an den letzten beiden Spieltagen nicht mehr das Ticket zur K.O.-Runde buchen! Neben Hansi und dem Lehrling wohl die dritte Enttäuschung des Turniers.

27. Diego

Girondins

Bilanz
2 - 2 - 4

Tore
14:17

Der Neuling erwischte einen Bombenstart gewann zum Auftakt 5:1 gegen Bugs und 2:0 gegen Diddi - Tabellenführung! Allerdings kamen die schweren Gegner noch! Verlor alle seiner 4 Spiele gegen die späteren Achtelfinalteilnehmer (3:5 Martsen, 0:2 Burkharddinho, 0:1 Möbser, 1:5 gegen Grillbob)! Das Achtelfinale war möglich, wurde aber bei den Remis gegen den Griechen (1:1) und Egge (2:2) sowie der knappen Pleite gegen Möbser verspielt!

28. Grieche

Villareal

Bilanz
2 - 1 - 5

Tore
20:23

Verlor die Spiele gegen Diddi und Bugs zu Saisonbeginn mit jeweils 4:2 und fand sich zunächst im Keller der Tabelle wieder. Griff mit zwei Siegen in Folge (5:0 vs. Möbser, 4:2 vs. Egge) wieder in das Geschehen ein, holte allerdings aus den verbleibenden 4 Spielen nur ein mageres Pünktchen (beim 1:1 gegen Diego). Verlangte den Spitzenleuten Martsen (3:4) und Grillbob (0:2) zwar alles ab, am Ende stehen aber nur 7 Punkte, was zu wenig ist um in der Endabrechnung über dem Strich zu stehen!

29. Egge

Lyon

Bilanz
1 - 4 - 3

Tore
15:21

Egge konnte in der Gruppenphase nur einen Sieg einfahren (4:1 gegen Bugs). Spielte so oft wie kein anderes Team in der Gruppenphase unentschieden, nämlich ganze vier mal! Beachtlich dabei, dass diese vier Spiele jeweils 2:2 endeten! Die 3 Niederlagen gabs gegen Grillbob (0:3), den Griechen (2:4) und Gruppensieger Martsen (1:5). Wird das ein oder andere Unentschieden in einen Sieg umgewandelt, ist künftig eine bessere Platzierung drin!

30. Bugs

Werder

Bilanz
2 - 1 - 5

Tore
14:28

Bugs spielte eine durchwachsene Vorrunde und startete mit nur einem Sieg (4:2 am 2.Spieltag gegen den Griechen) und 4 hohen Niederlagen (mit 4:18 Toren) ins Turnier. Gab am 6. Spieltag mit dem 3:2 Heinsieg im direkten Duell gegen Kellerkind Diddi die Rote Laterne ab. Hatte nach der folgenden 1:4 Pleite gegen Egge am letzten Spieltag noch die Chance aufs Achtelfinale. Statt dem benötigten Sieg gabs gegen Möbser nur ein 2:2! Platz 8 in der Gruppe aufgrund des schlechteren Torverhältnisses (-14) gegenüber dem Griechen (-3) und Egge (-6).

31. Legende

Ajax

Bilanz
2 - 1 - 5

Tore
16:33

Hatte sich für 2007 viel vorgenommen und startete mit dem 1:1 gegen den Vorjahressechsten Uli auch sehr respektabel. Fand sich nach 4 Pleiten in Serie (mit 6:27 Toren!) im Tabellenkeller wieder. Die Siege gegen Flo (2:1) und Grille (6:1) sowie eine 1:3 Niederlage zum Abschluss der Vorrunde gegen Hilbi bedeuteten einen schwachen vorletzten Gruppenplatz!

32. Stiegje

Man. City

Bilanz
2 - 1 - 6

Tore
18:42

Verhaute den Turnierauftakt mit dem 0:7 gegen Schulle komplett, fand dann mit einem 4:4 gegen 14 und dem anschließenden 4:3 Sieg gegen Kasten ins Turnier! Holte aus den letzten 6 Spielen nur einen Sieg (4:0 vs. Lehrling) und verlor 5mal deutlich (u.a. 0:9 gegen Hansi), was nur Platz 8 in Gruppe 1 bedeutete.

33. Diddi

Inter

Bilanz
1 - 2 - 5

Tore
18:27

Platz 33 für Diddi, der 3 seiner 4 Punkte bereits an den ersten 3 Spieltagen einfahren konnte und nach dem 4:2 Auftaktsieg gegen den Griechen 7 Spiele auf einen weiteren Sieg wartete! Bis auf die 1:5 Niederlage gegen Grillbob verlor Diddi mit maximal 2 Toren unterschied und deutete sein Potential phasenweise in den Spielen gegen Burkharddinho und Martsen (je 3:5) an. Der letzte Platz in der Gruppe unter dem Strich ein wenig überraschend!

34. leu_boy

AS Rom

Bilanz
1 - 2 - 6

Tore
11:24

Schrammte noch im letzten Jahr knapp am Achtelfinale vorbei, 2006 lediglich ein Schatten der Vergangenheit! Nur ein Sieg (4:0 gegen Stiegje am vorletzten Spieltag) und zwei Remis (2:2 Selle, 1:1 Kasten), dazu 6 Niederlagen, dass die ernüchternde Bilanz! Der vorletzte Platz in der Gruppe auch deshalb gerechtfertigt, da die sechs verloren gegangenen Spiele mit mindestens 2 Toren unterschied zustandekamen (höchste Pleiten: 1:5 gegen Hansi, 0:4 gegen Lehrling).

35. Kasten

Monaco

Bilanz
0 - 1 - 8

Tore
11:48

Wenig glanzvoll der erste Auftritt von Kasten in der Fifa-Historie. Der Neuling hatte in Gruppe 1 nicht viel zu melden und holte aus 9 Gruppenspielen nur einen Punkt (1:1 gegen Leu-Boy). Einzig in den knappen Niederlagen gegen Stiegje (3:4), Schulle und Selle (jeweils 1:3) konnte er sein Potential phasenweise andeuten. Gehörig auf die Mütze gabs vom Rest der Gruppe, so dass unter dem Strich nur der letzte Platz in Gruppe 1 zu Buche steht.
Die Goldene Ananas blieb nach dem dunklen 1:10 gegen den Lehrling nur ein Traum!

36. Putzi

Florenz

Bilanz
0 - 0 - 8

Tore
3:60

Der Debütant musste in Gruppe 4 kräftig Lehrgeld zahlen! 8 Niederlagen in 8 Partien bei einem erschreckenden Torverhältnis von 3:60, das die ernüchternde Bilanz des Wahlleipzigers. Dabei hagelte es durchweg hohe Niederlagen, darunter das 1:11 gegen Los_Trunkos sowie drei weitere 0:9 Packungen gegen Webs, Kirsten und Matsch.
Sang- und klanglos auch das Achtelfinal-Aus im Trostpokal mit dem 1:10 gegen 14. Putzi wird in Zukunft eine (gewaltige) Schippe drauflegen müssen, damit's demnächst auch mal was mit dem ein oder anderen Sieg wird!

37. Grilli

Osasuna

Bilanz
0 - 0 - 8

Tore
5:78

Grilles erste Turnierteilnahme endete mit dem undankbaren (aber verdienten) letzten Platz! 8 Spiele einhergehend mit 8 Niederlagen bedeuteten für den schon zu Turnierbeginn (stark) angetrunkenen Thüringer den letzten Platz in Gruppe 2.
Schon fast sensationell,dass sage und schreibe 5 Spiele zweistellig verloren gingen. Die höchste Klatsche gabs gegen den späteren Sieger Schammi mit 0:15! Mit dieser Leistung übernimmt Grille zudem die Rote Laterne in der ewigen Tabelle!
In der Goldenen Ananas besiegte Grille im Achtelfinale Kirsten mit 3:2, musste dann aber im Viertelfinale nach einem 3:7 gegen den Griechen die Segel in diesem Wettbewerb streichen.

zurück